Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Axpo/EGL-Angebot: Angebot beginnt am 12. Juli - UEK stimmt zu

Zürich (awp) - Der Energiekonzern Axpo macht bekanntlich den Minderheitsaktionären der Stromtochter EGL ein öffentliches Kaufangebot zur Übernahme der restlichen Inhaberaktien zum Preis von 850 CHF pro Aktie (Axpo hält bereits 91% der EGL-Aktien). Im Angebotsprosekt, der am Montag veröffentlicht wurde, sind nun die genauen Fristen des Angebots aufgeführt. Die Angebotsfrist beginnt am 12. Juli und endet am 12. August (16 Uhr), wobei sich die Axpo das Recht vorbehält, die Angebotsfrist einmal oder mehrmals zu verlängern.
Sofern das Angebot zustande kommt, läuft eine Nachfrist von zehn Börsentagen. Falls die Angebotsfrist nicht verlängert wird, beginnt sie voraussichtlich am 19. August und läuft bis zum 1. September (16 Uhr). Die Karenzfrist dauert - unter Vorbehalt einer Verlängerung durch die Übernahmekommission - zehn Börsentage ab Veröffentlichung des Angebotsprospekts, also voraussichtlich vom 28. Juni 2011 bis zum 11. Juli 2011.
Es sei ausserdem vorgesehen, die Transaktion im September 2011 zu vollziehen, heisst es in einer Mitteilung von Axpo vom Montag. Der Konzern betont darin nochmals, dass nach Abschluss des Kaufangebots ein regelmässiger und liquider Handel der EGL-Aktien an der SIX nicht mehr sichergestellt sei. Axpo strebe zudem eine Dekotierung der EGL-Aktien an. Angesichts dessen sei ein im Zusammenhang mit dem Angebot gebildeter Ausschuss der Auffassung, dass das öffentliche Kaufangebot "den Aktionären die Gelegenheit bietet, ihre Beteiligung zu angemessenen Konditionen in einem fairen Verfahren zu veräussern".
Wie dem Angebotsprospekt ausserdem zu entnehmen ist, hat die Übernahmekommission am 23. Juni festgestellt, dass das Kaufangebot den gesetzlichen Bestimmungen entspricht.
Die Fairness Opinion sowie der Bericht des Verwaltungsrates sind in deutscher und französischer Sprache abrufbar unter www.egl.eu/axpo_kaufangebot.
uh/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.