Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Genf (awp) - Die Banque Profil de Gestion hat im ersten Quartal 2011 einen Verlust von 1,3 Mio CHF erlitten. Während die Erträge leicht auf 3,3 Mio CHF von 3,4 Mio im Vorjahr zurückgingen, sind die Aufwendungen auf 4,6 Mio CHF von 3,9 Mio angestiegen, wie die Bank mitteilte.
Hauptgrund für den Kostenanstieg sei die anhaltende Rekrutierung mehrerer Kundenberater im laufenden Jahr, heisst es weiter. Mit den neuen Beratern soll Kerngeschäft Private Banking weiter gestärkt werden.
mk/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???