Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Die Barclays-Führungsspitze hat trotz eines Milliardengewinns der Bank im vergangenen Jahr zum zweiten Mal auf Bonuszahlungen verzichtet. Obwohl dem Vorstandschef, John Varley, und dem Chef der Investmentbank, Robert Diamond, eine entsprechende Zahlung zusteht, haben beide dem Aufsichtsgremium der Bank vorgeschlagen, wegen der nach wie vor schwierigen wirtschaftlichen Gesamtlage sowie des öffentlichen Drucks auf diese Zahlung zu verzichten, wie die Bank am Dienstag in London mitteilte.
Das für die Entlohnung der beiden zuständige Gremium habe diesem Wunsch entsprochen. Damit erhalten beide zum zweiten Mal in Folge keinen Bonus. In Grossbritannien hatten im vergangenen Jahr vor allem die Bonuszahlungen für die Führungsriege der infolge der Krise verstaatlichten Royal Bank of Scotland (RBS) öffentliche Proteste ausgelöst. Barclays kam ohne staatliche Stützen durch die Krise und verdiente mit 9,4 Milliarden Pfund (rund 10,8 Mrd Euro) mehr als doppelt so viel wie 2008./zb/nl/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???