Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MANNHEIM (awp international) - Beim weltgrössten Chemiekonzern BASF laufen die Geschäfte vor allem dank des anhaltenden Booms in Asien weiter auf Hochtouren. Dabei übertraf das im Dax notierte Unternehmen bei allen Kennziffern deutlich die Schätzungen der Analysten. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuer (EBIT) und Sondereffekten habe sich im ersten Quartal um knapp 40 Prozent auf 2,732 Milliarden Euro erhöht, teilte BASF am Freitag in Mannheim mit. Im Vorjahr hatte die Gesellschaft 1,954 Milliarden Euro ausgewiesen.
Unter dem Strich blieben nach 1,029 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum 2,411 Milliarden Euro. Der Umsatz kletterte von Januar bis März um 25 Prozent auf 19,361 Milliarden Euro. Dazu trugen fast alle Geschäftsbereiche bei. Für das laufende Jahr peilt BASF trotz Japan-Krise und politischer Unruhen in Libyen weiterhin neue Spitzenwerte beim operativen Ergebnis und Umsatz an./mne/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???