Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LUDWIGSHAFEN (awp international) - Der weltgrösste Chemiekonzern BASF hat durch den Verkauf seiner Anteile am Düngemittel- und Salzhersteller K+S zirka eine Milliarde Euro eingenommen. Auf den Gewinn vor Steuern werde sich das mit rund 900 Millionen Euro auswirken, teilte das Unternehmen am Freitag in Ludwigshafen mit. Die 19,7 Millionen K+S-Aktien seien für 50 Euro das Stück platziert worden. BASF hatte am Donnerstag angekündigt, sich von dem Aktienpaket trennen zu wollen./zb/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???