Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer kommt bei der Entwicklung eines neuen Krebsmittels voran. Alpharadin verlängere die Gesamt-Überlebenszeit bei hormon-refraktärem Prostatakrebs mit Knochenmetastasen signifikant, teilte der Konzern am Montag mit. Aufgrund der guten Ergebnisse bei der geplanten Zwischenanalyse einer abschliessenden klinischen Studie (Phase III) könne die Studie vorzeitig beendet werden. Nun werde die Zulassungsstrategie für das gemeinsam mit der norwegischen Gesellschaft Algeta entwickelte Mittel geprüft.
Die mittlere Gesamt-Überlebenszeit habe für Alpharadin 14,0 und für Placebo 11,2 Monate betragen. Sicherheit und Verträglichkeit von Alpharadin hätten den vorangegangenen Studien entsprochen. Es seien weder neue noch unerwartete Veränderungen im Sicherheitsprofil von Alpharadin beobachtet worden./jha/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???