Navigation

Baywa kauft Handelsplattform für Biomethanerzeugnisse

Dieser Inhalt wurde am 18. Mai 2010 - 12:13 publiziert

MÜNCHEN (awp international) - Europas grösster Agrarhandelskonzern Baywa kommt seinem Ziel eines Ausbaus des Erneuerbare-Energien-Geschäfts einen Schritt näher. Das Unternehmen steigt in den Handel mit Biomethan ein und kauft dazu die Plattform RES Biomethan. Diese soll zu einem Handelshaus für Biomethan ausgebaut werden, wie Baywa am Dienstag in München mitteilte.
Neben dem Vertrieb von aufbereitetem Biogas aus selbst betriebenen Anlagen soll zukünftig Biomethan zugekauft und gehandelt werden. Das Unternehmen will so neue Kundenkreise erschliessen. Zu den Kunden von RES Biomethan gehören Energieversorger wie die Stadtwerke München und Eon Bayern. Zum Kaufpreis machte Baywa keine Angaben.
Ende März hatte der Agrarhandelskonzern den Ausbau seines Engagements in erneuerbare Energien angekündigt. "Im Green-Energy-Bereich wollen wir einer der Marktführer werden", hatte Vorstandschef Klaus Josef Lutz gesagt. Nach einem Gewinnrückgang im Vorjahr war die im Mdax notierte Gesellschaft im ersten Quartal tiefer in die roten Zahlen gerutscht, der Grund war vor allem ein geringerer Absatzes von Heizöl. An der Prognose für das Gesamtjahr, Umsatz und Ergebnis 2010 insgesamt zu steigern, hielt das Unternehmen aber fest./nmu/nl/tw

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?