Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LEIPZIG (awp international) - Europas grösster Agrarhändler Baywa peilt in den kommenden Jahren einen Umsatzanstieg um mehr als ein Fünftel an. "Die zehn Milliarden Euro wollen wir mittelfristig knacken", sagte BayWa-Chef Klaus Josef Lutz der "Leipziger Volkszeitung" (Montagausgabe). Dazu beitragen sollen unter anderem auch Zukäufe. "Wir sind in der Lage, einen hohen dreistelligen Millionenbetrag für Akquisitionen auszugeben." Im vergangenen Jahr hatte der MDax-Konzern einen Umsatz von 7,9 Milliarden Euro erzielt.
In der aktuellen Debatte um die Atomenergie sieht Lutz sein Unternehmen als einen der Gewinner. "Das atomare Desaster in Japan wird zu einem Umdenken der Energiepolitik in Deutschland führen", sagte der Unternehmenschef. Er rechne deshalb hierzulande mit einem noch schnelleren Umstieg auf Erneuerbare Energien. "Wir können jetzt davon profitieren und sind dazu auch in der Lage."
Allein im vergangenen Jahr investierte laut Lutz BayWa rund 100 Millionen Euro in den Ausbau des Geschäftsfeldes Erneuerbare Energien. "Photovoltaik und Windkraft zählen zu den Gewinnbringern im Konzern."/mne/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???