Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Frauenfeld (awp) - Die BFW Liegenschaften AG hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2010 einen Mietertrag von 13,0 (VJ 13,2) Mio CHF erzielt, was einer Abnahme gegenüber dem Vorjahr von 2% entspricht. Der Rückgang sei eine Folge des Verkaufs von drei Liegenschaften im Frühjahr 2010, wie das Immobilienunternehmen am Donnerstag mitteilte. Der Erfolg aus Vermietung erhöhte sich um 16% auf 10,3 (8,9) Mio CHF.
Das Betriebsergebnis auf Stufe EBIT lag mit 11,9 Mio CHF um 46% über dem Vorjahreswert von 8,1 Mio CHF. Der Reingewinn ohne Neubewertungseffekte (NB) erhöhte sich um 70% auf 5,4 (3,2) Mio und inkl. NB auf 6,8 (3,9) Mio CHF. Der Erfolg aus Neubewertungen lag bei 1,8 (1,3) Mio CHF, der Verkauf der drei Liegenschaften steuerten 1,2 Mio CHF zum Überschuss bei.
Der Wert des gesamten Portfolios belief sich per Ende Juni auf 439,8 Mio CHF und umfasste 81 Liegenschaften. Die kumulierte Mietzinsausfallrate des Gesamtportfolios lag bei 4,7% (im Vergleich zu 3,8% per Ende 2009). Die Nettorendite der vermieteten Liegenschaften betrug 5,2 (5,1)%.
Bei BFW stehen insgesamt 42 Renditeliegenschaften mit einem Gesamtwert von 166,5 Mio CHF zum Verkauf. Für diese liegen den Angaben zufolge bereits verbindliche Kaufangebote vor, die einer Prüfung unterzogen würden. Aus heutiger Sicht sei zu erwarten, dass der Verkaufsprozess grösstenteils bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein wird.
ra/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???