Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MELBOURNE (awp international) - Die hohe Rohstoff-Nachfrage treibt die Förderung des britisch-australischen Bergbaukonzerns BHP Billiton weiter kräftig an. Im zweiten Geschäftsquartal bis Ende Dezember erreichte die Eisenerz-Produktion einen neuen Rekordwert, wie das Unternehmen am Donnerstag (Ortszeit) in Melbourne mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahresquartal erreichte die Produktionsmenge 33,7 Millionen Tonnen, 4 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Auch für das erste Geschäftshalbjahr wurde mit 65,6 Millionen Tonnen ein neuer Bestwert erreicht.
Die Kohleförderung in Queensland litt unterdessen schwer unter der derzeitigen Flutkatastrophe. Im Vergleich zum Sommerquartal sei der Ausstoss um 30 Prozent gesunken, hiess es. Das Management erwartet, dass die Einschränkungen für den Rest des laufenden Geschäftsjahres anhalten./stw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???