Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MANNHEIM (awp international) - Der Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger Berger kommt beim Umbau zum Dienstleister weiter voran: Die noch verbliebenen Bauaktivitäten der US-Beteiligungsgesellschaft Fru-Con seien an den britischen Baukonzern Balfour Beatty verkauft worden, teilte der MDax -Konzern am Freitag in Mannheim mit. Die betreffende US-Einheit sei auf den Bau von Kläranlagen spezialisiert. 2010 erbrachte sie eine Leistung von rund 50 Millionen Euro. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht.
Im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie von Bilfinger Berger stehe unverändert der weitere Ausbau der Dienstleistungsgeschäfts, hiess es. Erst im März hatte der Konzern den Verkauf der Beteiligung Valemus Australia abgeschlossen und sich damit erhebliche Investitionsspielräume für die Unternehmensentwicklung eröffnet. Früheren Angaben zufolge liegt dieser bei einer Milliarde Euro./jha/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???