Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp) - Die Basler Kantonalbank (BKB) weist im ersten Halbjahr 2010 wegen Goodwill-Abschreibungen auf der AAM Privatbank, wegfallenden Sondererträgen wie auch einem deutlich tieferen Handelserfolg einen starken Gewinnrückgang aus. Der Konzerngewinn sank im Vergleich zum Vorjahr um 32,8% auf 108,6 (VJ 161,7) Mio CHF, der Bruttogewinn um 20,7% auf 174,9 (220,4) Mio CHF, wie das Institut am Donnerstag mitteilte. Dabei sind die Kosten für die IT-Migration auf Avaloq ausgeklammert.
Der Zinserfolg lag in den ersten sechs Monaten mit 181,3 (196,3) Mio CHF unter dem Vorjahresresultat. Der Kommissionserfolg verbesserte sich dagegen auf 100,5 (88,5) Mio CHF. Im Handelsgeschäft resultierte ein klar tieferer Erfolg von 55,1 (85,4) Mio CHF.
Die Bilanzsumme des Konzerns, der das Stammhaus BKB und die Bank Coop umfasst, erhöhte sich gegenüber Ende 2009 um 9,2% auf 35,8 (32,8) Mrd CHF. Die Kundenausleihungen stiegen auf 23,8 (22,9) Mrd CHF. Davon betrugen die Hypothekarforderungen 20,4 (19,8) Mrd CHF. Die Kundengelder erhöhten sich auf 23,0 (21,7) Mrd CHF. Die Kundenvermögen stiegen insgesamt um 2,4% auf 49,1 Mrd CHF an.
Das Stammhaus Basler Kantonalbank erwirtschaftete in den ersten sechs Monaten des Jahres einen Gewinn von 40,8 (45,1) Mio CHF, was einem Rückgang um 9,4% entspricht. Der Bruttogewinn (ohne IT-Migration) sank um 15,0% auf 150,5 Mio CHF. Im Stammhaus stiegen die Kundengelder auf 13,8 (12,2) Mrd CHF. Die Ausleihungen erhöhten sich auf 11,9 (11,3) Mrd CHF. Die Hypothekarforderungen konnten dabei auf 9,0 (8,7) Mrd CHF zulegen.
Das markante Wachstum bei den Kundenvermögen und der deutliche Ausbau von Marktanteilen im Bilanzgeschäft beinhalteten nachhaltige Ertragspotenziale, schreibt die Bank zu ihren Zukunftsaussichten. Dem stünden aber ein anhaltend tiefes Zinsumfeld und eine unsichere Entwicklung an den Finanzmärkten gegenüber.
tp/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???