Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MÜNCHEN (awp international) - Der Autohersteller BMW will verstärkt in neue Antriebstechnik investieren. Für diesen Zweck werde ein Betrag oberhalb von einer Milliarde Euro aufgewendet, sagte der Vorstandsvorsitzende Norbert Reithofer der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwoch). Das Geld werde für die Optimierung von Verbrennungsmotoren, die Einführung von Vollhybriden in der Dreier- und Fünfer-Reihe sowie des für den Grossstadtverkehr gedachten Elektroautos Megacity-Vehikel im Jahr 2013 ausgegeben.
BMW kann sich die Investitionen unter anderem deshalb leisten, weil der Konzern bis 2012 rund sechs Milliarden Euro einsparen will. "Wir sind gut unterwegs und werden dieses Ziel sehr wahrscheinlich übertreffen", kündigte Reithofer an.
Zugleich zeigte er sich zuversichtlich, das Absatzziel für 2010 zu erreichen. "Wenn der Absatz im September wieder über unseren Erwartungen liegt wie zuvor der Juli und August, dann werden wir unser Ziel für das Gesamtjahr, mehr als 1,4 Millionen Autos zu verkaufen, erreichen", sagte Reithofer./sd/DP/ck

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???