Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MÜNCHEN (awp international) - BMW hat auch im Februar wieder deutlich mehr Autos verkauft. Der Absatz kletterte dank der stetig wachsenden Nachfrage auf fast allen Märkten im zweiten Monat des Jahres verglichen mit dem Februar 2010 kräftig um 21,7 Prozent, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Insgesamt verkauften die Münchner weltweit 111.720 Fahrzeuge der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce. BMW-Chef Norbert Reithofer hatte bereits am Rande des Autosalons in Genf eine entsprechende Schätzung für den Februar-Absatz geäussert. "Wir gehen davon aus, dass unsere Wachstumsdynamik im ersten Halbjahr 2011 anhält Erst in der zweiten Jahreshälfte werden die Wachstumsraten aufgrund von Basiseffekten etwas moderater ausfallen", sagte Vertriebsvorstand Ian Robertson am Mittwoch./sbr/DP/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???