Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

BMW und Peugeot arbeiten bei Hybrid-Technologie zusammen

MÜNCHEN/PARIS (awp international) - Die beiden Automobilhersteller BMW und Peugeot werden künftig bei der Hybrid-Technologie zusammenarbeiten. Beide Seiten hätten die Gründung eines Joint-Ventures vereinbart, wie die Unternehmen am Mittwoch mitteilten. Die Gesellschaft mit dem Namen BMW Peugeot Citroen Electrification soll sich auf die Entwicklung und Produktion von Hybridkomponenten wie Hochvoltspeicher, E-Motoren, Ladegeräte oder die Software von Hybridsystemen konzentrieren. Von der Zusammenarbeit versprechen sich die beiden Konzerne "bedeutende Kostenvorteile".
Die Zustimmung der Behörden vorausgesetzt, soll das Joint-Venture bereits im zweiten Quartal die Arbeit aufnehmen. Fahrzeuge von BMW und Peugeot werden ab 2014 mit den neuen Hybridkomponenten ausgestattet werden. BMW und Peugeot werden zu gleichen Teilen an dem Gemeinschaftsunternehmen beteiligt sein. Den Vorsitz der Geschäftsführung übernimmt Wolfgang Güllich, derzeit verantwortlich für den Einkauf bei BMW./she/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.