Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS (awp international) - Die französische Grossbank BNP Paribas ist besser als erwartet ins Jahr gestartet. Der Überschuss im ersten Quartal stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 14,6 Prozent auf 2,6 Milliarden Euro, wie das Institut am Mittwoch in Paris mitteilte. Dabei profitierte die Bank erneut von deutlich gesunkenen Risikokosten, weil der Wirtschaftsaufschwung die Zahl der gefährdeten Kredite sinken lässt. Als Vorsorge stellte BNP nur noch 919 Millionen Euro zurück, knapp ein Drittel weniger als noch vor einem Jahr. Der Erträge legten im Vergleich zum bereits sehr starken Vorjahresquartal um 1,3 Prozent auf 11,7 Milliarden Euro zu.
Mit den Zahlen übertrafen die Franzosen wie in der vergangenen Woche bereits die Deutsche Bank die Erwartungen von Analysten, die im Schnitt sogar einen leichten Gewinnrückgang für wahrscheinlich hielten. BNP Paribas gilt als eine der grossen Gewinnerinnen der Finanzkrise. Schnell hatte die Bank über Kapitalerhöhungen Staatshilfen zurückzahlen können und baute zudem sein Geschäft durch die Übernahme von Teilen des Finanzkonzerns Fortis und der Banque Generale du Luxembourg (BGL) aus./enl/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???