Navigation

BÖRSENÜBERBLICK INTERNATIONAL

Dieser Inhalt wurde am 09. Dezember 2009 - 07:40 publiziert

FRANKFURT (awp international)
-------------------------------------------------------------------------------
AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------
DEUTSCHLAND: - KAUM VERÄNDERT - Der deutsche Aktienmarkt wird am Mittwoch nach seinem kräftigen Rücksetzer des Vortages stabilisiert erwartet. Finspreads taxierte den Dax am Morgen um 0,04 Prozent höher bei 5.690 Punkten. "Der Handel verläuft immer noch sehr ruhig, auch wenn sich die Sorge um mögliche weitere Bonitätsabstufungen nach Griechenland im Hinterkopf hält", sagte ein Händler am Morgen. Die Vorgaben geben unterdessen kaum Impulse. In New York hatte der Dow Jones Industrial schwach geschlossen, der Future auf den US-Leitindex erholte sich seit Xetra-Schluss leicht um 0,09 Prozent. In Tokio ging der Nikkei-225-Index mit minus 1,34 Prozent aus dem Handel. Die Agenda ist weiterhin dünn gefüllt.
USA: - SCHWACH - Negative Unternehmensmeldungen von 3M und McDonald's haben am Dienstag zusammen mit einem schwächeren Ölpreis und einem stärkeren Dollar für Verluste an der Wall Street gesorgt. Zudem gab es weitere schlechte Nachrichten aus Dubai, die ebenfalls einen Beitrag zu den schwächeren Notierungen leisteten: Der in Schwierigkeiten geratene Projektentwickler Nakheel hat einem Pressebericht zufolge wegen eines Umsatzeinbruchs und Abschreibungen im ersten Halbjahr einen Verlust von rund 2,46 Milliarden Euro eingefahren.
JAPAN: - SCHWACH - Sorgen um die Kreditwürdigkeit Griechenlands und die Dubai-Schuldenkrise belasteten am Morgen auch den japanischen Markt und sorgten für einen schwachen Schluss des Nikkei-225-Index . Der festere Yen sei ebenfalls wieder eine Belastung, hiess es.
-------------------------------------------------------------------------------
ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL
-------------------------------------------------------------------------------
RENTEN: - FESTER - Am deutschen Rentenmarkt rechnen Experten am Mittwoch mit weiteren Kursgewinnen. An den Märkten wachse die Verunsicherung, nachdem die Ratingagentur Fitch die Kreditwürdigkeit Griechenlands heruntergestuft habe, heisst es im Morgenkommentar der HSH Nordbank. "Die Vorzeichen stehen auf einen weiteren Kursanstieg, wenngleich die Luft schon relativ dünn ist." Den richtungsweisenden Euro-Bund-Future sieht die Landesbank in einer Spanne von 123,00 bis 123,76 Punkten.
DEVISEN: - KAUM VERÄNDERT - Der Euro hat sich am Mittwochmorgen in einer engen Handelsspanne seitwärts bewegt. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 1,4727 Dollar und lag damit wieder über der in der Nacht gefallenen Marke von 1,47 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagmittag auf 1,4774 (Montag: 1,4787) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,6769 (0,6763) Euro.
ROHÖL - FESTER - Die Ölpreise sind am Mittwoch leicht gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Januar kostete am Morgen 73,23 US-Dollar. Das waren 61 Cent mehr als zum Handelsschluss am Dienstag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent stieg um 47 Cent auf 75,66 Dollar.
WTI (NYMEX) 73,23 +0,61 USD (7:15 Uhr)
-------------------------------------------------------------------------------
TOP-UMSTUFUNGEN / AKTIEN
-------------------------------------------------------------------------------
*UBS HEBT ZIEL FÜR NESTLE AUF 55 (50) CHF - BUY
-------------------------------------------------------------------------------
PRESSESCHAU
-------------------------------------------------------------------------------
- FDP-Haushaltspolitiker Florian Toncar soll Vorsitzender des Soffin-Kontrollgremiums des Bundestags werden; HB, S. HB, S. 11
- KFW-Tochter DEG schreibt 2009 erstmals seit zwei Jahrzehnten Verluste; HB, S. 38
- Team-Manager der Deutschen Fussball-Nationalmannschaft Oliver Bierhoff ist für Vertragsverlängerung des DFBs mit ARD und ZDF (Interview); HB, S. 26
- Volkswagen will bei Suzuki einsteigen; HB, S. 2; FTD, S. 1
- Hochtief-Vorstand Peter Noé fordert geschlossene Finanzierungskreisläufe für den Erhalt der Infrastruktur (Interview); HB, S. 11
- Kommunen feilschen mit EnBW über deren geplanten Einstieg beim ostdeutschen Gasgrosshändler; HB,. S. 32
- Dexia prüft Verkauf der Vermögensverwaltung; HB, S. 39
- Procter & Gamble will Lufterfrischer-Geschäft von Sara Lee kaufen; WSJE, S. 21
- Gläubiger starten Verkauf des hoch verschuldeten TV-Kabelnetzanbieters Orion; FTD, S. 3
- Europcar rechnet mit längerer Flaute in Deutschland (Interview); FTD, S. 4
- IBM-Chef sieht bei einer Übernahme von Sun durch den Konkurrenten Oracle keine kartellrechtlichen Probleme (Interview); FTD, S. 7, FT, S. 17
- Fiskus verschärft Regeln zur Abgeltungssteuer; FTD, S. 15
- Bremer Wirtschaftswissenschaftler Hickel befürchtet neue Spekulationsblase: 'Die Zocker sitzen wieder an den Spieltischen' (Interview); Neue Westfälische
- Steuerzahlerbund will Abschaffung der Erbschaftsteuer (Interview); Rheinische Post
- Niedersachsens Finanzminister Hartmut Möllring (CDU): "Impf-Chaos kostet uns Millionen"; Bild
- Deutsche Bahn streicht Stellen; Magdeburger Volksstimme, Sächsische Zeitung
- Betreuungsgeld ohne ökonomische Wirkung (ZEW-Studie); Welt, S. 4
- Das Schienenprojekt 'Stuttgart 21' kostet eine Milliarde Euro mehr; Welt, S. 12; Welt, S. 12, Bild, S.1
- Ermittlungen bei HP richten sich gegen Verantwortliche für Ost- und Südeuropageschäft; SZ, S.17
- Debeka-Chef: Staat darf Geld bei kapitalgedeckter Pflegeversicherung nicht selbst verwalten; FAZ, S. 18
-------------------------------------------------------------------------------
WEITERE ÜBERSICHTEN UND PROGNOSEN IM DPA-AFX DIENST
-------------------------------------------------------------------------------
- Termine des Tages - Suchbegriff "Tagesvorschau"
- Übersicht Unternehmensmeldungen ab 17.30 Uhr - Suchbegriff "UNTERNEHMEN"
- Aktualisierte Konjunkturprognosen Eurozone/USA - Suchbegriff "Eurozone"
- Boersentag auf einen Blick - Teil 2 folgt bis 08.20 Uhr
-------------------------------------------------------------------------------
DAX 5.688,58 -1,66%
XDAX 5.680,24 -1,73%
EuroSTOXX 50 2.849,17 -1,62%
Stoxx50 2.474,02 -1,56%

DJIA 10.285,97 -1,00%
S&P 500 1.091,94 -1,03%
NASDAQ 100 1.772,73 -0,61%

Nikkei 225 10.004,72 -1,34%

Bund-Future 123,55 +0,34%
T-Note-Future 120,09 -0,04%
T-Bond-Future 120,31 -0,16%

(Alle Kurse 7:15 Uhr)
Euro/USD 1,4727 +0,17%
USD/Yen 88,35 +0,03%
Euro/Yen 130,11 +0,18%

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?