Navigation

Brüssel schickt britische Lloyds auf Schrumpfkurs

Dieser Inhalt wurde am 18. November 2009 - 12:10 publiziert

BRÜSSEL (awp international) - Die EU-Wettbewerbshüter haben die milliardenschwere Sanierung der britischen Lloyds-Bank gebilligt und das Geldhaus auf einen Schrumpfkurs geschickt. Die Bank müsse eine Geschäftseinheit mit mindestens 600 Zweigstellen auf dem Heimatmarkt verkaufen, entschied die EU-Kommission am Mittwoch nach einer mehr als viermonatigen Überprüfung. Das Kreditinstitut muss zur Vermeidung von Wettbewerbsverzerrungen auch aus anderen, nicht zum Kerngeschäft gehörenden Geschäftssegmenten und riskanten Anlagen aussteigen.
cb/DP/stb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?