Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern (awp/sda) - Die Pensionskasse des Bundes PUBLICA hat letztes Jahr eine Rendite von 5,1% (Vorjahr 10,1%) erzielt. Ohne Absicherung vor Währungsrisiken betrüge die Performance des Anlagevermögens nur 1,1%.
Langfristig erwartet PUBLICA von der Währungsabsicherung keinen direkten Performancebeitrag, wie die Pensionskasse am Mittwoch mitteilte. Was sich letztes Jahr positiv ausgewirkt habe, könne in Zukunft - etwa bei einer Erholung des Euro - auch gegen PUBLICA laufen.
Indirekt könne die Währungsabsicherung zu höheren Renditen beitragen. Durch die Reduktion der Risiken schaffe sie freies Risikobudget; das könne dazu verwendet werden, in Anlageklassen wie Aktien zu investieren, wo systematische Risiken mit höheren erwarteten Erträgen abgegolten werden.
Der Deckungsgrad wird erst im Frühling bekanntgegeben. 2009 lag er bei 102,4%.
PUBLICA ist eine Sammeleinrichtung mit 20 Vorsorgewerken, 57'000 aktiv versicherten Personen und 46'000 Rentenbezügern. Mit einer Bilanzsumme von 33 Mrd CHF gehört sie zu den grössten Pensionskassen der Schweiz. Oberstes Führungs- und Strategieorgan ist die Kassenkommission PUBLICA.
cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???