Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Zahl der Firmenkonurse ist im Januar 2011 leicht zurückgegangen. Im ersten Monat des neuen Jahres gingen insgesamt 445 Firmen in Konkurs, ein Rückgang gegenüber dem Vorjahresmonat um 1%. Den grössten relativen Zuwachs gab es im Tessin und in Zürich, während die Genferseeregion, die Ostschweiz und der Espace Mittelland eine deutliche Abnahme von zahlungsunfähigen Firmen aufwiesen.
Wegen Insolvenz mussten einer Mitteilung der Wirtschaftsauskunftei Dun&Bradstreet (D&B) vom Mittwoch im Januar 312 Firmen schliessen, ein Rückgang um 4%.
Besonders erfreulich entwickelten sich die Neueintragungen. Mit 3'152 konnte ein Plus gegenüber dem Vorjahr von 14% verzeichnet werden. Einen solch grossen Zuwachs habe es seit zehn Jahren nicht mehr gegeben. Prozentual fand der grösste Zuwachs in der Genferseeregion (+25%), der Zentralschweiz (+24%) sowie Zürich (+15%) statt. D&B rechnet damit, dass sich dieser positive Trend im laufenden Jahr fortsetzen wird.
dm/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???