Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp/sda) - Der Schweizerische Hauseigentümerverband (HEV) rechnet nach der Zinswende der Europäischen Zentralbank (EZB) auch bei der Schweizerischen Nationalbank (SNB) mit einer Zinserhöhung. Ein moderater Anstieg sei für die Schweizer Immobilieneigentümer aber verkraftbar.
Denn sie hätten sich seit längerem darauf eingestellt, teilte der HEV am Donnerstag mit. Für die Mietzinsen habe eine allfällige Anhebung des Leitzinses durch die SNB keine unmittelbaren Auswirkungen. In den nächsten Monaten sei nicht mit einem Anstieg des mietrechtlichen Referenzzinssatzes zu rechnen.
Der Verband empfiehlt denjenigen Immobilieneigentümern, bei denen eine Verlängerung oder ein Neuabschluss ansteht, auf Hypotheken mit festen Zinsen zu setzen. Heute verfügten bereits 80 Prozent der Hypothekarnehmer über solche Kredite. Sowohl Kreditgeber als auch Kreditnehmer sollten aber die Tragbarkeitsberechnung sorgfältig und langfristig vornehmen.
dm

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???