Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Adliswil (awp) - Die Mieten für ausgeschriebene Wohnungen in der Schweiz sind im letzten Monat leicht angestiegen. Der entsprechende Index kletterte im August um 0,3% auf ein Indexniveau von 116,1 Punkten. Im 12-Monate-Vergleich resultierte ein Anstieg von 1,3%, wie das Immobilienportal Homegate am Mittwoch mitteilte.
Im August verteuerten sich die Angebotsmieten den Angaben zufolge in der Region Basel um 0,5% auf 109,8 Punkte. In Zürich und Bern verzeichnete der Index mit plus 0,3 bzw. plus 0,2% ebenfalls einen leichten Zuwachs (Indexstand: 115,4 bzw. 119,1 Punkte). Der Vergleich mit dem Vorjahresmonat zeigt für Bern einen Anstieg um 2,2%, in Basel um 1,2% und in Zürich um 1,1%.
In den Segmenten der kleinen sowie alten Wohnungen (Indexstand: 115,9 Punkte) stiegen die Angebotsmieten im August um 0,2%. Neue Wohnungen zeigten mit plus 0,4% (Indexstand: 117,4 Punkte) die stärkste Mietpreisteuerung, gefolgt von grossen Wohnungen mit 0,3% (Indexstand: 117,4 Punkte). Im 12-Monate-Vergleich kletterten die Angebotsmieten der grossen Wohnungen um 2,0%, neue Wohnungen verteuerten sich um 1,5%. Bei den alten und kleinen Wohnungen betrug der Zuwachs 1,3 bzw. 0,9%.
rt/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???