Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

CH/Homegate-Angebotsmietindex steigt im März um 0,3% auf 117,8 Punkte

Adliswil (awp) - Neue Mieter haben im März 2011 im Durchschnitt wiederum etwas tiefer in die Tasche greifen müssen. Gegenüber Februar verteuerten sich die Mieten der ausgeschriebenen Wohnungen um 0,3%. Der vom Immobilienportal homegate.ch errechnete Index stieg damit auf 117,8 Punkte, wie aus einem Communiqué vom Dienstag hervor geht. Innerhalb der Jahresfrist beträgt die Zunahme 1,2%.
Im Berichtsmonat stiegen die Mieten in der Region Basel um 0,6% auf 111,4 Punkte und in Zürich um 0,5% auf 116,6 Stellen. Hingegen sank der entsprechende Index in der Region Bern um 0,3% auf 120,8 Punkte. Dies sei der erste Rückgang seit September 2010, so die Mitteilung.
In den ersten drei Monaten 2011 verteuerten sich die Angebotsmieten im Tessin am deutlichsten mit einem Anstieg um 3,0% auf 118,8 Punkte. In der Zentral- und Ostschweiz verzeichneten die Mieten ein Plus um 1,5% auf 121,2 Punkte bzw. um 1,1% auf 114,8 Stellen. Die geringste Teuerung wurde in der Region Arc Lémanique verzeichnet, wo der Index um 0,6% auf 128,1 Punkte stieg.
rt/gab

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.