Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Hypothekarzinsen in der Schweiz sind auch im vierten Quartal 2010 auf einem sehr tiefen Niveau geblieben. Allerdings sei zum Ende des letzten Jahresviertels ein Anstieg verzeichnet worden, teilte der Internet-Vergleichsdienst comparis.ch am Dienstag mit. Verteuert hätten sich insbesondere Festhypotheken mit einer langen Laufzeit.
Das Hypotheken-Barometer zeigt, dass der durchschnittliche Richtzins für eine 10-jährige Festhypothek von 2,7% zu Beginn des vierten Quartals auf 3,1% am 31. Dezember 2010 gestiegen ist. Betrachte man das gesamte vierte Quartal, stiegen die Zinsen von 2,8% im dritten auf 2,9% im vierten Quartal.
Für eine Festhypothek mit einer Laufzeit von 5 Jahren mussten im Schnitt 2,2% bezahlt werden, ein Anstieg um 0,1 Prozentpunkte. Einjährige Laufzeiten kosteten 1,5% (-0,1 Prozentpunkte). Unverändert mit im Schnitt 2,7% Zinsen wurden variable Hypotheken gehandelt.
Damit komme nun etwas Bewegung in die Zinskurve, sie sei steiler geworden, heisst es weiter. "Eine steilere Zinskurve widerspiegelt die Erwartung eines generell steigenden Zinsniveaus", wird Martin Scherrer, Bankenexperte von comparis.ch, in der Mitteilung zitiert. Es bleibe aber völlig offen, wann und wie stark die Zinsen stiegen werden.
Zinssicherheit sei für viele Anleger derzeit entscheidend, gerade jetzt, wo die Zinsen noch günstig seien. So interessierten sich im vierten Quartal 84% der Wohneigentümer für eine Festhypothek. Das ist ein Anstieg gegenüber dem Vorquartal um 2 Prozentpunkte. Die Nachfrage nach Liborhypotheken sei im vierten Quartal mit 5% weiter gering gewesen. Variable Hypotheken seien zu 3% und Spezialhypotheken zu 9% nachgefragt worden.
Von den Wohneigentümern, die sich für eine Festhypothek interessierten, fragten 70% die langen Laufzeiten von 7 bis 10 Jahren nach. Die zehnjährigen Hypotheken seien mit 59% der absolute Favorit. Noch nie seien sie seit Beginn der Messungen von comparis.ch so häufig worden. Mittelfristige Laufzeiten mit 4 bis 6 Jahren wurden noch zu 26% nach 30% im dritten Quartal nachgefragt. Kurzfristige Laufzeiten mit 1 bis 3 Jahren interessierten mit 4% kaum.
dm/ps

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???