Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern (awp/sda) - Die Schweizer Käsebranche konnte im ersten Halbjahr 3,3% mehr Käse ausführen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Mit Ausnahme von Halbhart-, Extrahart- und Schmelzkäse sowie Fertigfondue konnten alle Kategorien Zunahmen verzeichnen.
Wie die Switzerland Cheese Marketing AG am Mittwoch mitteilte, exportierte die Schweizer Käsebranche im ersten Halbjahr 29'003 Tonnen Käse, Schmelzkäse und Fertigfondue. Dies entspricht einer Steigerung von 936,1 Tonnen im Vergleich zur Vorjahresperiode.
Es sei sehr erfreulich, dass das letztjährige Niveau trotz schwierigen Exportverhältnissen, wie Konsumflaute und tiefem Eurokurs, gehalten werden konnte, heisst es im Communiqué. Der schwache Euro sei wie für die gesamte Schweizer Exportwirtschaft auch problematisch für den Schweizer Käseexport.
Das Exportwachstum betrug innerhalb Europas 1,5% (354 Tonnen). Ausserhalb der EU legten die Exporte um 13,2% (582 Tonnen) zu.
ch

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???