Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Umsätze im Schweizer Bauhauptgewerbe sind im 2. Quartal 2010 zum Vorjahreszeitraum um 4,0% auf rund 5,1 Mrd CHF angestiegen. Nachdem der hartnäckige Winter die Bautätigkeit im ersten Quartal heftig gebremst und zeitweise fast zum Erliegen gebracht habe, seien die wetterbedingten Ausfälle in der Folge nachgeholt worden, schreibt der Schweizerische Baumeisterverband (SBV) in der Mitteilung vom Mittwoch. Die Arbeitsvorräte sind per Ende Juni um 10,8% auf 13,2 Mrd CHF gestiegen.
Die hohe Kapazitätsauslastung im Baugewerbe habe auch am Arbeitsmarkt seine Spuren hinterlassen, wird SBV-Vizedirektor und Leiter des Departements Politik + Kommunikation Martin Fehle zitiert. Diese Engpässe hätten nur durch die Rekrutierung von Personal im (benachbarten) Ausland gedeckt werden können, was jedoch nur in ungenügendem Mass gelang.
mk/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???