Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern (awp/sda) - Gegenüber dem Vorjahr ist die Belegung der Jugendherbergen in der Schweiz 2010 praktisch konstant geblieben. Die Campingplätze hingegen verzeichneten 10% weniger Logiernächte.
Nach den am Freitag veröffentlichten Angaben des Bundesamts für Statistik (BFS) verzeichneten die 56 Jugendherbergen in der Schweiz insgesamt 939'000 Logiernächte (-0,8%). Mit einem Minus von 8,5 beziehungsweise 8,1% mussten das Wallis und Graubünden die grössten Einbussen verschmerzen.
Die 419 erfassten Campingplätze generierten ihrerseits 3,3 Mio Logiernächte, was einem Rückgang um 10% gegenüber 2009 entspricht. Hier war mit einem Minus von 23,4% vor allem die Region Neuenburg/Jura/Berner Jura betroffen, gefolgt vom Berner Oberland mit 17,8% weniger Logiernächten.
Bei beiden Beherbergungstypen geht über die Hälfte der Logiernächte auf das Konto inländischer Gäste: In den Jugendherbergen betrug deren Anteil 58%, auf den Campingplätzen 53%.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???