Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) haben im ersten Quartal 2011 ihre Umsätze erhöht und erwarten im laufenden Quartal eine weitere Steigerung. Das verbesserte Wirtschaftsklima in der Schweiz äussert sich auch in einer leichten Beschäftigungszunahme, heisst es im jüngsten KMU-Barometer der UBS vom Donnerstag.
Die Verkaufspreise und Cashflows stabilisierten sich. Nach einem leichten Anstieg der Beschäftigung wird von den KMU für das zweite Quartal hier allerdings keine Veränderung mehr erwartet. Das Geschäftsklima hat sich indes weiter verbessert und die Unternehmen sind weiter zuversichtlich. Allerdings konnten die Industrieunternehmen ihre Umsätze deutlicher steigern und entsprechend stieg das Geschäftsklima hier stärker.
Im Baugewerbe ist der Boden bei den Verkaufspreisen immer noch nicht erreicht, heisst es weiter. Sowohl die KMU als auch die Grossunternehmen hätten die Preise senken müssen, wobei der Einbruch bei den Grossunternehmen wesentlich stärker ausgefallen sei. Im Gewinn spiegelt sich dieses Bild allerdings nicht wider. Die Gewinne der KMU hätten sich verschlechtert, während sie bei den Grossunternehmen stabil waren.
Im Tourismusbereich leiden hingegen die Grossunternehmen stärker als die KMU. Während die Umsätze, Gewinne und Cashflows der Grossunternehmen im ersten Quartal massiv einbrachen, vermeldeten die KMU eine Stabilisierung. Bei den Verkaufspreisen und der Beschäftigung seien keine Unterschiede zwischen den Unternehmensgruppen festzustellen.
Für den Dienstleistungssektor seien die Aussichten gut. Bei beiden Gruppen haben sich laut dem UBS-Barometer alle Indikatoren im ersten Quartal verbessert, einzig die Verkaufspreise sind bei den KMU stabil geblieben. Die Grossunternehmen konnten den Umsatz deutlicher steigern und erwarten für das zweite Quartal eine Fortsetzung dieses Trends.
Im Detailhandel hätten die Grossunternehmen mehr zu kämpfen als die KMU, ausser bei der Beschäftigung gab es in allen Indikatoren eine Verschlechterung. Bei den KMU seien die Preise, Gewinne und der Cashflow zwar auch eingebrochen, allerdings in geringerem Ausmass.
Insgesamt wird der Fachkräftemangel weiter als Problem gesehen. Beide Gruppen bekunden mehr Mühe als vor drei Jahren, qualifizierte Mitarbeiter zu finden.
dm/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???