Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Schweizer Heimelektronikbranche hat im Geschäftsjahr 2009 die Auswirkungen der weltweiten Wirtschaftskrise zu spüren bekommen. Der Umsatz der Branche ging trotz steigender Stückzahlen bei einzelnen Gerätekategorien um 12% auf gut 1,7 Mrd CHF zurück, wie der Wirtschaftsverband für die digitale Schweiz (Swico) am Mittwoch mitteilte. Immerhin gäben das gute vierte Quartal 2009 und anstehende Innovationen zu Hoffnungen Anlass.
Die Fernsehgeräte, die mit Abstand grössten Umsatzträger, verzeichneten eine Zunahme der verkauften Stückzahlen um 11% auf 750'000, wogegen die Umsätze um rund 12% auf 960 Mio CHF zurückgingen. Die TV-Preise sanken innert Jahresfrist um rund 20%.
cf/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???