Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Neuenburg (awp/sda) - 2008 sind in der Schweiz weniger Firmen gegründet worden als im Vorjahr. Die Zahl der Neugründungen ging um 3,2% auf 11'600 Unternehmen zurück, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Freitag mitteilte.
Mit den rückläufigen Neugründungen nahm auch die Zahl der neu geschaffenen Arbeitsplätze von 23'100 auf 21'800 ab. Pro neu gegründetes Unternehmen entstanden im Schnitt 1,9 Stellen.
Vier von fünf neuen Arbeitsplätzen sind im Dienstleistungssektor vorzufinden. Mehr als die Hälfte (55%) der neuen Unternehmen konzentrieren sich auf freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen (26%), Handel und Reparaturen (17%) sowie auf das Baugewerbe (12%).
Die beliebteste Rechtsform war die Einzelfirma (39%), gefolgt von der Gesellschaft mit beschränkter Haftung (37%) und der Aktiengesellschaft (20%).
Die Statistik berücksichtigt nur effektiv neu entstandene Unternehmen. Firmen, die beispielsweise wegen einer neuen Rechtsform oder einer Fusion entstanden sind, werden nicht erfasst.
uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???