Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Boudry (awp) - Cicor hat die ESG Holding voll übernommen. Mit dem Kauf der restlichen 40% des Aktienkapitals der in Singapur domizilierten Technologiegruppe stärke Cicor ihre Präsenz in Asien und sichere sich den Zugang zu kompetitiven Beschaffungsmärkten und Produktionskapazitäten, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Gleichzeitig erhöhe die Gruppe ihre operative Flexibilität, die Aktivitäten noch gezielter auf die Bedürfnisse des Wachstumsmarktes auszurichten.
Bereits beim Kauf der ursprünglichen 60%-Beteiligung an ESG im Mai 2008 sei eine Optionsvereinbarung für den Kauf der restlichen Anteile zu einem späteren Zeitpunkt abgeschlossen worden, so Cicor weiter. Dieser Schritt wurde nun planmässig vollzogen. Die Akquisition sei durch eigene Mittel finanziert worden und sei seit dem 1. Mai 2008 in die Konzernrechnung einbezogen.
Die ESG Gruppe umfasse vier operative Gesellschaften in Singapur, Indonesien und Vietnam und verfüge über umfassendes Know-how in technologisch anspruchsvollen Gebieten wie SMT- und THT-Technologien, Bonding, Präzisionswerkzeugbau und Spritzguss. Das Angebot reiche von der Beschaffung über den Werkzeugbau und die Produktion bis hin zur Montage und den Tests von elektronischen Produkten und Modulen, so Cicor weiter. ESG setze das Schwergewicht auf in der Region stark wachsende Bereiche wie Medizinaltechnik, Automobilindustrie und industrielle Elektronik.
Weiter hat Cicor Gim Hong Sng zum neuen Managing Director der ESG Gruppe und Leiterin der Marktregion South East Asia ernannt. Gim Hong Sng folge auf Emil Strickler, der die ESG-Aktivitäten aufgebaut und in die Cicor Gruppe integriert habe. Sie bringe mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Elektronik- und Halbleiterindustrie in die Gruppe ein.
mk/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???