Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die Citigroup trennt sich von Teilen ihres Private-Equity-Geschäfts und setzt damit den Konzernumbau fort. StepStone Group LLC und Lexington Partners übernehmen unter anderem die Dachfonds und Mezzanine-Fonds von der US-Grossbank, wie die Citigroup am Dienstag in New York mitteilte. Die Citi Holding, in der die Problembereiche der US-Bank gebündelt sind, reduziert damit ihre Bilanz um weitere 1,1 Milliarden US-Dollar. Weitere Details wurden nicht veröffentlicht, der Verkauf soll zum Anfang des vierten Quartals abgeschlossen werden.
Die Citigroup gilt als einer der grossen Verlierer der Finanzkrise und stellte sich im vergangenen Jahr neu auf. In der Citicorp wurde das traditionelle Bankgeschäft gebündelt. Die problematischen Sparten sind in der Citi Holdings zusammengeführt und werden nach und nach verkauft. Die Vermögensverwaltungssparte Citi Capital Advisors sei von dem aktuellen Verkauf nicht betroffen, hiess es in der aktuellen Mitteilung, sie gehöre zur Citicorp./ang/zb/stb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???