Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Clientis Zürcher Regionalbank hat im vergangenen Geschäftsjahr 2010 erneut einen deutlichen Gewinnrückgang verzeichnet. Der Bruttogewinn sank um 17,9% auf 10,24 Mio CHF. Der Jahresgewinn sank um 19,9% auf 4,11 Mio CHF, wie die Bank am Mittwoch mitteilte.
Die Erträge aus dem ordentlichen Bankgeschäft nahmen um 3% ab auf 40,35 Mio CHF. Grund dafür sei die branchenspezifische Wettbewerbssituation mit durchwegs kleineren Margen im Kundengeschäft sowie die geldpolitischen Rahmenbedingungen mit einem anhaltenden Druck auf das Zinsumfeld gewesen, heisst es. Vor diesem Hintergrund habe sich die Bank gegen steigende Zinsen bewusst abgesichert, die Kosten seien weiter gestiegen und betragen nun 1,99 Mio CHF.
Der Zinserfolg fiel aufgrund der schwierigen Marktverhältnisse um 4,5% auf 33,46 Mio CHF. Im Wertschriften- und Anlagegeschäft sei hingegen ein erfreulicher Ertragszuwachs von 7,0% erzielt worden. Insgesamt stieg der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft um 0,96 Mio CHF.
Der Geschäftsaufwand stieg um 3,4% auf 30,12 Mio CHF. Hauptgrund sei eine Änderung der Rechnungslegung für die Abgeltung der Konzernleistungen an Clientis AG. Dies würden neu unter dem Sachaufwand verbucht.
Die Bilanzsumme stieg auf 2,65 (2,55) Mrd CHF. Bei den Kundengeldern verzeichnet die Bank laut den Angaben einen Zuwachs von 1,9% auf 1,88 Mrd CHF. Ein markanter Anstieg wies das Segment Spar- und Anlagegelder mit plus 6,4% auf. Die verwalteten Depotvermögen gingen indes um 1,2% leicht zurück. Die Hypothekarforderungen stiegen im Berichtsjahr um 4,8% auf 2,29 Mrd CHF. Dies sei das Resultat eines höchst dynamischen Marktes mit einer immer noch hohen Nachfrage nach neu erstellten Wohnungen und Einfamilienhäusern.
Für 2011 plant die nach eigenen Angaben grösste Regionalbank des Kantons Zürich die Expansion in die Stadt Zürich. Im vierten Quartal soll eine Filiale am Stadelhofer-Platz eröffnet werden. "Der Schritt in die Stadt Zürich ist für unsere Bank ein Meilenstein", wird Rolf Zaugg, Vorsitzender der Geschäftsleitung zitiert.
dm/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???