Navigation

Coltene hat Umsatzlücke im dritten Quartal geschlossen - Ausblick bestätigt (AF)

Dieser Inhalt wurde am 30. Oktober 2009 - 08:50 publiziert

(Ergänzt um Angaben zu den Verkaufsregionen)
Wattwil (awp) - Die in der Zahnmedizin tätige Coltene hat die von der Wirtschaftskrise gerissene Umsatzlücke weiter geschlossen. Im dritten Quartal 2009 setzte das Unternehmen mit 35,0 (VJ 35,1) Mio CHF praktisch gleich viel um wie im Vorjahr. Und das vierte Quartal des laufenden Jahres werde "respektabel" ausfallen.
Über neun Monate gesehen beträgt der Rückgang noch 10,5%, das Unternehmen weist einen Umsatz von 104,7 Mio CHF aus. Bei konstanten Umrechnungskursen beträgt das Minus 9,6%. Per Ende März betrug der Rückstand auf den Vorjahreswert noch 20% und per Ende Juni 15%, teilte der Entwickler, Hersteller und Vertreiber von dentalen Verbrauchsmaterialen am Freitag mit.
In Europa lagen die Verkäufe nach neun Monaten noch hinter dem Vorjahr zurück, nehmen aber Coltene zufolge kontinuierlich zu. Für den tieferen Wert macht das Unternehmen der deutlichen Lagerabbau im Dentalhandel zu Jahresbeginn verantwortlich. In einzelnen Märkten wie der Schweiz, Skandinavien und in osteuropäischen Staaten hätten sich die Umsätze bis Ende September gar positiv entwickelt.
In Nordamerika liege das Umsatzniveau nach neun Monaten noch im einstelligen Prozentbereich unter Vorjahr. Coltene sieht sich aber unverändert gut positioniert. In Brasilien werde die Kooperation mit Vigodent laufend vertieft mit dem Ziel, den Marktanteil in Südamerika zu erhöhen.
Zweistellige Zuwachsraten habe Coltene in Indien nach der Gründung der eigenen Tochtergesellschaft im Jahr 2009 verzeichnet. In China werde die Marktposition ebenfalls ausgebaut; in dem Markt seien weitere Anstrengungen sind geplant.
Coltene rechnet mit einem anhaltend positiven Umsatztrend und stellt ein "respektables" viertes Quartal in Aussicht. Dank der laufenden Wachstumsprojekte, den getroffenen Massnahmen zur Kostensenkung und der umsichtig bewirtschafteten Bilanz erwartet das Unternehmen bis zum Jahresende eine weitere spürbare Ertragsstärkung.
Für das ganze Geschäftsjahr 2009 dürfte der Umsatz im einstelligen Prozentbereich unter Vorjahr liegen. Die EBIT-Marge wird bei 10 bis 14% gesehen - damit bekräftigt Coltene ihre zuletzt abgegebene Guidance.
ra/ps

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?