Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Die Commerzbank verkauft den Karten-Zahlungsabwickler Montrada an den niederländischen Konzern Equens. Die Unternehmen seien sich schon einig, lediglich die Regulierungsbehörden müssten noch zustimmen, teilte die Commerzbank am Dienstag mit. Finanzielle Details wurden nicht veröffentlicht. Die Commerzbank hat mit Equens ausserdem eine Partnerschaft für die Abwicklung von Kartenzahlungen vereinbart.
Montrada mit Sitz in Bad Vilbel hat 60 Mitarbeiter und kommt auf rund 3,7 Milliarden Transaktionen im Jahr. Der niederländische Zahlungsabwickler Equens managt eigenen Angaben zufolge bislang allein 9 Milliarden Transaktionen im Jahr.
Die Commerzbank hat nach der Übernahme der Dresdner Bank begonnen Randbereichen zu verkaufen, um ihr Geschäftsmodell straffer zu organisieren. Auch auf Druck der EU muss sich die zweitgrösste deutsche Bank nach Erhalt der Staatshilfen von diversen Geschäftsbereichen trennen. Dazu gehört unter anderem die Immobilientochter Eurohypo, die derzeit von Grund auf saniert wird./ang/stw/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???