Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Die teilverstaatlichte Commerzbank will noch in diesem Jahr einen Teil der Staatsgelder zurückzahlen. "Wir wollen die Stillen Einlagen des staatlichen Bankenrettungsfonds Soffin bereits 2011 um einen signifikanten Betrag zurückführen", sagte Commerzbank-Chef Martin Blessing am Mittwoch in Frankfurt. Derzeit wird die Bank vom Staat mit Stillen Einlagen in Höhe von 16,2 Milliarden Euro gestützt. Zudem hält der Bund ein Viertel der Commerzbank-Anteile.
Für 2010 zahlt die Bank wie erwartet keine Zinsen auf das vom Staat geliehen Geld. Das soll im laufenden Jahr anders werden. "Es ist auch unser Anspruch, die Stillen Einlagen des Soffin für 2011 zu bedienen oder umgangssprachlich 'zu verzinsen'", sagte Blessing. Vieles hänge aber davon ab, wie sich die Schuldenkrise einiger europäischer Staaten und die Folgen der weltweiten Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise weiter entwickeln./zb/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???