Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp/sda) - Der Detailhändler Coop hat einen internen Nachfolger für Geschäftsleiter Hansueli Loosli gefunden. Joos Sutter, zuletzt Leiter der Direktion Trading, wird per 1. September neuer Chef, Loosli wird wie angekündigt neuer Verwaltungsratspräsident.
Der heute 47-jährige Sutter arbeitet seit Jahren für Coop. Der Bündner wechselte 1996 von der Ems Chemie als Leiter Finanzen/Personal zur Impo Import Parfümerien AG, an der Coop damals zu 50 Prozent beteiligt war. 1999 wechselte er zur Coop-Tochter Interdiscount, wie Coop in einer Mitteilung vom Freitag schreibt.
Seit 1. Januar 2010 gehört Sutter der Geschäftsleitung von Coop an. Als Leiter der Direktion Trading trägt er aktuell die Verantwortung für die Coop-City-Warenhäuser, den Bau+Hobby-Kanal sowie zahlreiche Fachformate wie Toptip/Lumimart, Import Parfumerien, Interdiscount oder Dipl. Ing. Fust.
Sutter übernimmt nicht nur den Vorsitz der Geschäftsleitung, per 1. September wird er zugleich Leiter der Direktion Retail. Die erneute Unterstellung des Kerngeschäfts beim Vorsitzenden der Geschäftsleitung - so wie dies bereits bis 2009 der Fall war - trage der grossen Bedeutung Rechnung, die der Supermarktkanal habe und auch in Zukunft haben werde, schreibt Coop.
Der aktuelle Leiter der Direktion Retail, Philipp Wyss, wurde vom Verwaltungsrat per 1. April zum Leiter der Direktion Marketing/Beschaffung und zum stellvertretenden Vorsitzenden der Geschäftsleitung bestimmt. Er löst in dieser Funktion Jürg Peritz ab, der altersbedingt aus dem Unternehmen ausscheidet.
Anlass für die Personalrochade ist die Delegiertenversammlung vom Freitag, die den bisherigen Geschäftsleiter Hansueli Loosli als zusätzliches Mitglied in den Verwaltungsrat wählte. In der anschliessenden konstituierenden Sitzung ernannte der Verwaltungsrat Loosli plangemäss zu seinem Präsidenten.
Die bisherige VR-Präsidentin, Irene Kaufmann, übernimmt das Vizepräsidium. Der Verwaltungsrat zeigte sich erfreut, dass die gesamte Geschäftsleitung "kompetent mit internen Personen" besetzt werden könne.
cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???