Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

STUTTGART (awp international) - Der Autobauer Daimler führt derzeit mit Fiat keine Gespräche über den Kauf der Industriesparte der Italiener. "Es finden dazu keine Gespräche mit Fiat statt", sagte ein Daimler- Sprecher am Mittwoch in Stuttgart. Die römische Tageszeitung "La Repubblica" hatte berichtet, die Stuttgarter seien an Fiat Industrial interessiert und hätten ein Vorangebot über neun Milliarden Euro abgegeben. In dem Bericht heisst es auch, dass die Verkaufsgespräche mit Daimler bis zum geplanten Börsengang von Fiat Industrial, der bis Jahresende geplant sei, auf Eis gelegt worden seien.
Fiat spaltet den Autobereich vom Industriegeschäft ab. Von Januar 2011 an sollen beide Unternehmen als eigenständige Gesellschaften an der Mailänder Börse gelistet werden. Die Industriesparte vereint die Lastwagenmarke Iveco sowie den Land- und Baumaschinenhersteller Case New Holland (CNH). Fiat verlangt dem Bericht zufolge 10,5 Milliarden Euro für die Sparte./sba/ka/DP/she

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???