Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Daimler-Chef sieht "einige Wolken am blauen Himmel"

NEW YORK (awp international) - Nach Ansicht von Daimler-Chef Dieter Zetsche nehmen die Belastungen für die an sich boomende Autobranche zu. "Es gibt einige Wolken am blauen Himmel", sagte Zetsche am Dienstag vor Journalisten in New York. Er nannte unter anderem die Auswirkungen des Erdbebens in Japan und die Schuldenkrise in Europa, die auf der Weltwirtschaft lasteten.
Das erste Quartal war für Daimler glänzend verlaufen. Sowohl Premiumautos als auch Lastwagen verkauften sich gut. Die Nachfrage sei auch weiterhin hoch, führte Zetsche aus, vor allem in den Schwellenländern. "Wir müssen aber etwas vorsichtiger sein."
Zetsche hielt an seiner Prognose fest, 2011 besser abschliessen zu wollen als im vergangenen Jahr, als sich die gesamte Branche rasend schnell von der Wirtschaftskrise erholt hatte. "2011 wird es nur noch besser", versprach Zetsche./das/DP/dc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.