Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

STUTTGART (awp international) - Der Autobauer Daimler rechnet nach der Flaute im Krisenjahr 2009 im laufenden Jahr mit einem klaren Absatzplus bei den Transportern. "Die Nachfrage zieht deutlich an", sagte der Leiter von Mercedes-Benz Vans, Volker Mornhinweg, am Montag in Stuttgart. Er erwarte, dass sich diese Entwicklung auch im zweiten Halbjahr 2010 fortsetzen werde. "Wir sind aus dem Gröbsten raus, es geht wieder aufwärts - und zwar mit einem erfrischenden Rückenwind."
Vor allem in Grossbritannien und Frankreich zögen die Verkäufe an. "Und auch in Lateinamerika, Nordamerika und vielen weiteren Märkten verzeichnen wir beeindruckende Zuwächse", sagte Volker Mornhinweg. Genaue Zahlen wollte der Manager, der erst im April von der Spitze der Mercedes-Tuningmarke AMG zu den Transportern wechselte, nicht nennen. Daimler will seinen Bericht zum zweiten Quartal am 27. Juli veröffentlichen.
Im ersten Quartal hatten die Stuttgarter mit 46.655 Transportern 62 Prozent mehr verkauft als im Vorjahreszeitraum. Im Gesamtjahr soll die Sparte letzten Angaben zufolge ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von rund 250 Millionen Euro erzielen. Für den gesamten Konzern hat sich das Unternehmen 2010 ein EBIT von mehr als vier Milliarden Euro vorgenommen./sba/DP/dc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???