Navigation

Daimler will rund 1.000 Jobs streichen

Dieser Inhalt wurde am 04. November 2009 - 17:50 publiziert

STUTTGART (awp international) - Der Autobauer Daimler will wegen der massiven Absatzkrise rund 1.000 Arbeitsplätze bis zum Frühjahr 2010 streichen. Dafür werden den Mitarbeitern vom 1. Dezember bis 31. März 2010 verschiedene Angebote gemacht, die einen freiwilligen Abschied erleichtern sollen. Wie eine Sprecherin am Mittwoch sagte, gibt es für Mitarbeiter bis 50 Jahre eine Abfindung. Zudem wird den Beschäftigten eine freiwillige Auszeit von drei Jahren angeboten oder aber Teilzeit, wobei mindestens drei Jahre lang die Wochenarbeitszeit um zehn Stunden reduziert wird. Die Pläne bauten auf einen Sozialplan aus dem Jahr 2006 auf, sagte die Sprecherin. Unternehmensleitung und Betriebsrat hätten sich auf das Vorgehen verständigt./vk/sba/DP/stb

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?