Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Die Bundesregierung will Griechenland auf dem Weg aus der Schuldenkrise mehr Zeit einräumen. "Ich bin nicht bereit, jetzt schon aufzugeben", sagte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesfinanzminister, Steffen Kampeter (CDU), am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung "Maybrit Illner". Dass zahlreiche Experten Griechenland bereits wenige Monate nach Beginn des dortigen Reformprogramms bankrottgehen lassen wollten, könne er nicht akzeptieren.
Der Staatssekretär warnte, der derzeit diskutierte teilweise Verzicht der privaten Gläubiger Griechenlands würde einen "Riesenvermögensverlust" für die Anteilseigner der Banken in Deutschland bedeuten. Mit dem Festhalten an den Hilfen für das Mittelmeerland kümmere sich die Bundesregierung auch um die Stabilität des deutschen Finanzwesens und verhindere Milliardenverluste der hiesigen Banken. Insgesamt belaufen sich die griechischen Verbindlichkeiten in Deutschland laut Kampeter auf rund 30 Milliarden Euro./gp/DP/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???