Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK/BERLIN (awp international) - Der Computerhersteller Dell legt mehr als eine Milliarde Dollar auf den Tisch, um bei Dienstleistungen aufzuholen. Dell kauft für 1,15 Milliarden Dollar (900 Mio. EUR) den Speicher-Spezialisten 3PAR, wie die Unternehmen am Montag mitteilten. Es ist ein Aufpreis von 86,5 Prozent zum letzten Börsenwert. Die vor gut zehn Jahren gegründete US-Firma 3PAR bietet Online- Speicherlösungen und Ausrüstung für Datenzentren an.
Dell ist im Dienstleistungsbereich immer noch schwächer aufgestellt als Konkurrenten wie Hewlett-Packard oder IBM und hängt damit deutlich stärker vom wechselhaften Geschäft mit PCs und Notebooks ab. Das Unternehmen versucht bereits seit längerer Zeit, diese Lücke mit Zukäufen zu schliessen. 3PAR konkurriert unter anderem mit Angeboten von EMC , Hitachi Zosen , IBM und HP./so/DP/ang

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???