Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DÜSSELDORF (awp international) - Der Kranbauer Demag Cranes hat sich zufrieden mit seinen Geschäften im Januar und Februar gezeigt und eine mögliche Prognoseerhöhung im Mai angedeutet. "Wir sind gut unterwegs und auch die beiden ersten Monate des zweiten Geschäftsquartals unterstützen unseren Optimismus", sagte Vorstandschef Aloysius Rauen am Mittwoch während der Hauptversammlung in Düsseldorf laut vorab veröffentlichtem Redetext.
"Aufgrund der Entwicklung unseres Geschäftsverlaufs in den letzten fünf Monaten werden wir unsere Prognose für das laufende Geschäftsjahr möglicherweise im Rahmen der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen im Mai neu formulieren", hiess es weiter vom Vorstand.
Seinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2010/2011 (per Ende September) hatte das Unternehmen im Dezember veröffentlicht. Zu Beginn des Geschäftsjahres hatten die Düsseldorfer indes einen unerwartet kräftigen Auftragsschub erhalten. "Insbesondere die nochmals deutlich verbesserte Auftragslage stimmt uns optimistisch für die nächsten Geschäftsquartale", sagte Rauen Anfang Februar.
Für das Geschäftsjahr 2010/2011 prognostiziert Demag Cranes bislang einen Umsatz in der Bandbreite von 970 Millionen bis 1 Milliarde Euro. Die operative EBIT-Marge soll im laufenden Geschäftsjahr etwas über der des vergangenen (5,8 Prozent) herauskommen. Allerdings dürften Entwicklungskosten die Marge mit einem niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag belasten. Spätestens 2012/2013 sollen die Erlöse wieder das Niveau des Rekordjahres 2007/2008 erreichen. Damals konnte der Konzern 1,2 Milliarden Euro erlösen. 2014/2015 soll der Umsatz abermals zulegen./stb/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???