Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT/WIEN (awp international) - Nur wenige Tage vor seinem geplanten Start als Vorstandsvorsitzender der Lufthansa-Tochter Austrian Airlines (AUA) verlässt Manager Thierry Antinori das Unternehmen. Das bisherige Mitglied der Lufthansa-Sparte für den Passagierverkehr habe den AUA-Aufsichtsrat darüber informiert, dass er wegen seiner beruflichen Zukunftspläne ausserhalb des Lufthansa-Konzerns nicht mehr für das Amt an der Spitze der österreichischen Gesellschaft zur Verfügung stehe, teilte der Dax-Konzern am Dienstag in Frankfurt mit.
Das AUA-Gremium hatte den 49 Jahre alten Antinori im Dezember 2010 mit fünf Monaten Vorlauf an die Spitze der österreichischen Lufthansa-Tochter bestellt. Er sollte sollte den Sanierungskurs der AUA fortsetzen. Die Tochter flog 2010 rote Zahlen ein und soll 2011 die die Gewinnschwelle schaffen, wie Lufthansa-Vorstandschef Christoph Franz Mitte März vorhergesagt hatte. Die bisherigen AUA-Vorstände Peter Malanik und Andreas Bierwirth sollen die AUA-Geschäfte vorerst weiterführen, bis die Nachfolge geregelt ist.
Wohin der in Paris ausgebildete Diplom-Kaufmann wechselt, wollte das Unternehmen nicht mitteilen. Antinori war 1997 zur Deutschen Lufthansa gekommen. Dort setzte er Kosteneinsparungen im Betrieb durch und verantwortete den Ausbau des Vielfliegerprogramms "Miles and More"./hqs/DP/chs

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???