Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Deutsche Bank hält mittelfristig Gewinn von 12 Milliarden Euro für möglich

FRANKFURT (awp international) - Die Deutsche Bank hält in den kommenden Jahren einen operativen Vorsteuergewinn von bis zu 12 Milliarden Euro für möglich. In zwei bis drei Jahren sei ein Gewinn vor Steuern sowie vor Sonderposten von 11 bis 12 Milliarden Euro möglich, sagte Deutsche-Bank-Finanzvorstand Stefan Krause am Dienstag am Rande einer Konferenz in Frankfurt. Damit nannte die grösste deutsche Bank erstmals eine Zahl für die von Bankchef Josef Ackermann Anfang Februar ausgerufenen mittelfristigen Ziele.
Damals hatte er gesagt, dass die für diese Jahr angepeilten 10 Milliarden Euro keine Eintagsfliege seien, sondern sogar noch steigen sollen. "Wir haben weiter ehrgeizige Ziele", hatte er bei der Bilanz-Pressekonferenz Anfang Februar gesagt. In den ersten drei Monaten hatte die Deutsche Bank im operativen Geschäft vor Steuern 3,5 Milliarden Euro nach 2,9 Milliarden Euro im Vorjahresquartal verdient und liegt damit auf Kurs zu dem 2011er-Ziel./zb/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.