Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Umsatz der elektronischen Handelsplattform Xetra der Börse Frankfurt hat im März kräftig zugelegt. Ein Orderbuchumsatz von 141,6 Milliarden Euro bedeutet im Jahresvergleich ein Plus von 37 Prozent, wie die Deutsche Börse am Freitag mitteilte. Hinzu kam im Parketthandel ein Orderbuchumsatz von 8,4 Milliarden Euro.
In Aktien wurden an den Kassamärkten der Deutschen Börse im März 124,6 Milliarden Euro umgesetzt. Hiervon entfielen 120,7 Milliarden Euro auf Xetra. Die Zahl der auf Xetra abgeschlossenen Geschäfte stieg um 54 Prozent auf 23 Millionen.
Auch das Handelsvolumen an den internationalen Terminmärkten der Eurex-Gruppe legte im März zu. Durchschnittlich wurden nach Angaben der Deutschen Börse börsentäglich rund 11,8 Millionen Kontrakte gehandelt. Im Vorjahresmonat waren es lediglich 10,0 Millionen Kontrakte pro Tag im Schnitt.
Zur Begründung für den Anstieg verwies der Börsenbetreiber auf das volatile Umfeld, weshalb Anleger verstärkt börsengehandelte Devivate nutzten. Insgesamt wurden im März 199,1 Millionen Kontrakte an der Terminbörse Eurex und 70,5 Millionen Kontrakte an der US-Optionsbörse ISE umgesetzt./dct/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???