Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Die Deutsche-Börse-Tochter Clearstream hat im Januar 2011 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat beim verwahrten Kundenvermögen einen neuen Rekord verzeichnet. Die Transaktionen des Luxemburger Abwicklers und Wertpapierverwahrers legten ebenfalls kräftig zu.
Wie die Deutsche Börse am Montag mitteilte, legte der Wert des im Kundenauftrag verwahrten Vermögens im abgelaufenen Monat um 8 Prozent auf 11,4 Billionen Euro zu. Im Dezember 2010 war bei 11,3 Billionen Euro bereits ein Rekordhoch verzeichnet worden. Der Wert der im Rahmen des internationalen Geschäfts verwahrten Wertpapiere stieg um 6 Prozent auf 6,0 Billionen Euro. Der Wert der deutschen Papiere unter Verwahrung stieg um 9 Prozent auf 5,4 Billionen Euro.
Zudem stieg im Januar die Zahl der internationalen abgewickelten Transaktionen um 21 Prozent, und zwar von 2,8 Millionen auf 3,3 Millionen. 69 Prozent davon waren ausserbörsliche Transaktionen. Die Zahl der Abwicklungstransaktionen auf dem deutschen Markt stieg um 23 Prozent auf 7,3 Millionen. Hier stammten nur 32 Prozent aus dem ausserbörslichen Handel./ck/stb/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???