Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT/DÜSSELDORF (awp international) - Für die Deutsche Börse ist eine Nachbesserung ihrer Übernahmeofferte für die New Yorker Börse NYSE Euronext laut Finanzkreisen kein Thema. Eine Anpassung des Angebots werde nicht erwogen, erfuhr die Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX am Donnerstag aus den Kreisen. Die "Wirtschaftswoche" hatte zuvor berichtet, die Deutsche Börse prüfe eine Nachbesserung ihres Angebots. "Die Deutsche Börse könnte ihr bisheriges Angebot um eine Barkomponente ergänzen", zitiert das Magazin einen mit der Transaktion vertrauten Banker. Die Deutsche Börse wollte die Informationen auf Nachfrage nicht kommentieren.
Dem von dem Magazin zitierten Banker zufolge dürften die Deutschen den Zuschlag nicht bekommen, wenn sie im Tausch nur eigene Aktien anbiete. Ob es zu einer erweiterten Offerte komme, sei noch nicht entschieden, zitiert die "Wirtschaftswoche" einen weiteren Banker. Derzeit werde die Finanzierung geprüft.
Im Gegensatz zu der Offerte der Deutschen Börse sieht das Konkurrenzangebot der US-Börsen Nasdaq OMX und IntercontinentalExchange (ICE) für die NYSE neben Aktien auch Baranteile vor. Ein Zusammenschluss mit den Deutschen sei strategisch sinnvoller, zitiert die "Wirtschaftswoche" Finanzkreise. Nasdaq und ICE könnten aber kurzfristig mehr Synergien bieten. Allerdings drohen bei einem inneramerikanischen Zusammenschluss kartellrechtliche Probleme./ck/stw/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???