Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Die deutschen Reiseveranstalter werden an diesem Wochenende keine Urlauber nach Tunesien fliegen. Alle Flüge in das von Unruhen geprägte Land am Samstag und Sonntag seien abgesagt, erklärte Torsten Schäfer, Sprecher des Deutschen Reiseverbandes (DRV) in Berlin, am Abend der Nachrichtenagentur dpa. Es werde nun alles versucht, um die betroffenen Reisenden zu informieren. Am Mittag hatte als erster bereits der Reisekonzern Thomas Cook alle Abreisen seiner deutschen Gäste nach Tunesien bis zum Montag abgesagt.
Das Auswärtige Amt hat nach der Verhängung des Ausnahmezustands in Tunesien am Freitagabend seine Reisehinweise für das nordafrikanische Land aktualisiert. Es rät darin weiterhin "von nicht unbedingt erforderlichen Reisen" nach Tunesien ab. Den Urlaubern, die sich derzeit in Tunesien aufhalten, empfehle das Ministerium, in den Hotels zu bleiben, sagte Schäfer. Dort sei es für sie im Augenblick am sichersten. Nach Angaben des DRV halten sich derzeit 6000 bis 8000 Gäste deutscher Reiseveranstalter in Tunesien auf./crk/DP/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???